Spende und Segen der Vitrine 05/12/2021

Der Abend des Tages 15 von Juni von 2019 die Nachkommen von d. Gregorio Molina Ribera ich Frau Magadalena Albero Albero van fer donació pura i simple a títol gratuït a la Parròquia de Nostra Senyora de la Misericòrdia d’un conjunt d’objectes d’ús litúrgic, und sie äußerten den Wunsch, die Objekte in Vitrinen aufzubewahren, der Öffentlichkeit ausgesetzt und in einwandfreiem Zustand gelagert, um eine Verschlechterung zu verhindern. Für den Fall, dass die Pfarrei das Sorgerecht in Zukunft nicht übernehmen kann, die liturgischen Gegenstände, die von den Nachkommen von . geschenkt wurden d. Gregorio Molina Ribera ich Frau Magdalena Albero Albero serien dipositats en les Seus de les Confraries de St. Lucia und St. Georg, ohne dass dies impliziert, dass die Bruderschaften die Eigentümer der Objekte waren.

Diese Objekte bestehen aus:

Weiße Messgewänder, Grün, lila und rot üppig bestickt mit verschiedenen Bordüren und bunten Kieselsteinen, mit einem Bild von St. George, Prinzessin und der Drache.

Manipulator-Sets, Kobrekalzen, Leichensäcke und Stolen in den Farben der jeweiligen Kasel mit zahlreichen Stickereien.

die 5 Dezember 2021, zweiter Adventssonntag, der Wunsch der Nachkommen von d. Gregorio Molina Ribera ich Frau Magdalena Albero Albero amb la donació per part d’una família de Banyeres de Mariola que vol mantenir-se en l’anonimat, einer Vitrine zur Erhaltung der gegebenen liturgischen Gegenstände. Diese Vitrine wird der Pfarrei und den beiden Bruderschaften des Hl. Georg i geschenkt St. Lucia. So, liturgische Gegenstände und Vitrine sind ein untrennbares Ganzes.

Handgefertigt von Jorge Sempere von Banyeres de Mariola, die Vitrine ist eine Fortsetzung des Möbelstils, der seinerzeit für die Sakristei des Pfarrtempels entworfen und ausgeführt wurde. Es ist aus amerikanischem Kirschholz gefertigt und in der Farbe poliert. Es hat eine Frontöffnung bestehend aus zwei transparenten Sicherheitsfenstern und einem Schloss. Hinten, ein Spiegel erleichtert die Sicht auf die Vorderseite des Messgewands. Das ganze Set hat ein il·zenitale Beleuchtung durch einen Opal-Finish-Kristall. Die Gesamtabmessungen der Vitrine betragen: 250 d'alt, 318 d'ample ich 72 Tiefe (misst alle in Zentimetern). Im Inneren beherbergt es vier Torso-Schaufensterpuppen zur Präsentation der Messgewänder. Die liturgischen Gegenstände können bei den jeweiligen feierlichen Festen der beiden Bruderschaften und nach Ermessen der Pfarre verwendet werden..

Im Zustand des Verwahrers der in der gegebenen Vitrine aufbewahrten liturgischen Gegenstände, die Bruderschaften von St. Lucia und Sant Jordi sorgen dafür, dass sie in einwandfreiem Zustand sind. Die beiden Bruderschaften bemerkten die Notwendigkeit seiner Wiederherstellung, die Pfarrei muss weitermachen. Wenn die Gemeinde das nicht konnte oder wollte, werden die Brotherhoods of St. George und St. Lucia qui la sufragarà a parts iguals, diesen Aufwand mit Krediten oder Beiträgen kompensieren können, die die Pfarrei künftig verlangen könnte.

Eucharistiefeier und Unterzeichnung der Schenkungsurkunde und des Verwendungsprotokolls.

Die Vorbereitungen zur Feier und Segnung des Schaufensters wurden gemeinsam von den Vorständen der Bruderschaften St. Georg und dem Vorstand der St. Lucia. Zwischen zwei Treffen werden wir Ideen einbringen und die zu erledigenden Aufgaben teilen.

Wir haben einen Gruß vorbereitet, indem wir den Bürgermeister zu der Veranstaltung eingeladen haben, an die Familie von d. Gregorio Molinaich Frau Magadalena Albero, zu den Keyboards von St. Lucia 2021 (Familie Sempere Martínez), zu den Keyboards von St. Lucia 2022 (família Vañó Vañó), an die Bürgermeister von Sant Jordi und an die Ex-Präsidenten von St. Lucia. Im Pfarrtempel hatten sie den Sitzplatz reserviert und ausgewiesen.

Zwischen den Tagen 25 ich 26 November, Zimmermann Jorge Sempere (Jorfran Mariola, S. L.) i al capdavant Francisco José Sempere Avellán, sie haben die Vitrine in der Sakristei des Tempels aufgestellt.

Montag 29 November treffen sich die Mitglieder der beiden Gremien um 20:00h in die Sakristei, um die Vitrine zu reinigen und für Freitag fertig zu stellen 3 Dezember, Tag, an dem wir geblieben waren, um Kohl zu verlassen·das Messgewand gefunden.

die 3 von Dezember bis 20:00 h wir haben mit dem Kohl angefangen·Ort der Morgenröte, bereits gestärkt und gebügelt auf die Schaufensterpuppen um dann zum Kohl zu gehen·Ort der Stolen und Messgewänder. Einmal col·stellte alle liturgischen Gegenstände in die Vitrine (Griffe, Leibwächter und Leichensäcke), col·locàvem al centre de la mateixa i als peus de dues maniquins centrals, die Bronzebüsten von d. Gregorio Molina Ribera ich Frau Magdalena Albero Albero. In derselben Nacht, col-locàrem baix de les grades de l’Altar major els Guions de les dues Confraries. Ha coincidit que són els dies del tridu de la Immaculada i a l’Altar també es trobava la imatge d’aquesta advocació i la campana del Sant Crist que ha estat restaurada i serà beneïda el dia 8 Dezember.

Tag 5 sie 10 morgens in der Pfarrkirche Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit, don Ramón Micó Colomer oficiava la missa revestit amb la casulla morada de Sant Jordi, Farbe der liturgischen Zeit, in der wir uns befinden, l’Advent. Er wurde bei der Eucharistie von den Akolythen unterstützt: Antonio Reig Gisbert i Juan Luis Beneyto Doménech. Begleitet wurden wir bei der Feier von vier Musikern (das Organ, eine Trompete und zwei Geigen). La monició d’entrada preparada i llegida per Macarena Albero Cortés, die von M . verkündeten Lesungen. Jesús Francés Belda i Teresa Albero Albero, el salm cantat per Sabela Sempere Martínez i els precs llegits per Rosario Martínez Pina. Per a les ofrenes Yolanda Clemente Conejo portadora d’un centre de flors roges i fulles verdes, Luisa Fernanda Ferre Domenech ofrenava una safata amb els purificadors i els corporals, Pablo und Martina Sempere Martínez wachsen und Brot und Wein die Keyboards des Jahres 2021 Francisco J. Sempere Avellán i Eila Martínez García.

Am Ende der Feier und nach dem Schlusssegen, D. Ramón Micó passava a la Sagristia i es llevava la casulla morada i es revestia amb una capa pluvial, dann fahren Sie mit dem Intro des Showcase-Segens fort. Jorge Sempere Avellán llegia la monició de benedicció i Azhara Sanchis Ferre proclamava un salm des de l’ambó, després del res D. Ramón i els acòlics passaven a la Sagristia amb l’aigua beneïda per a vessar-la sobre la vitrina. Nach der Segnung besuchten die Gläubigen die Vitrine und die Särge. Zuletzt besuchten sie die jeweiligen Treffen der Bruderschaften von St. Lucia und Sant Jordi mit ihren jeweiligen Präsidenten, der Bürgermeister Josep Sempere i Castelló, Verwandte von d. Gregorio Molina ich doña Magdalena Baum und die Familie Sempere Martínez. Per a finalitzar l’acte de benedicció, a la Sagristia es procedia a la lectura per part de Jorge Sempere Avellán de l’acta de donació i protocol d’ús expedida per triplicat de la vitrina i les casulles. Aquesta acta quedava signada per la Parròquia de Nostra Senyora de la Misericòrdia de Banyeres de Mariola per d. Ramón Micó Colomer com a rector, Jorge Jordà Domenech com a president de la Junta Gestora de la Bruderschaft de Santa Lucía de Banyeres de Mariola i Mª Elena Vilanova Calatayud com a presidenta de la Confraria de Sant Jordi de Banyeres de Mariola.

 

 

 

 

Dokument herunterladen »